2020 Stabilisierungs- / Selbsterfahrungsgruppe

DIE HEILENDE KRAFT DER INNEREN BILDER

22. OKTOBER 2020, 19.00 - 20.30 Uhr, acht Abende, davon zwei in 2021

Ort: biff Eimsbüttel / Altona, Bogenstraße 2

Kosten: 5 - 10 € pro Abend


Angeleitete Gruppe für Frauen mit sexualisierten Gewalterfahrungen, in der Stabilisierungs- und Achtsamkeitsübungen vorgestellt werden, die das innere Erleben von Sicherheit und Kontrolle unterstützen.

Ein Vorgespräch ist erforderlich!


Anmeldungen bitte direkt bei der biff Eimsbüttel.






Auf Anfrage:


Fortbildung für Pädagog*innen und Therapeut*innen

DAS SYSTEMBRETT

„Eine Aufstellung auf dem Brett sagt mehr als tausend Worte“

Das Systembrett, früher Familienbrett, ist eine systemische Methode, die eine Sicht von Außen auf das System Familie, Beziehung etc. ermöglicht. Damit können Ambivalenzen und Probleme sichtbar gemacht und Fragestellungen geklärt werden.


Das Systembrett ist vielseitig einsetzbar und eignet sich bestens

  • zur Darstellung bestehender und gewünschter Bezugssysteme
  • zur Beschreibung von Dynamiken in verschiedenen Systemen (Familien, Beziehungen, Organisationen, Teams, etc.)
  • zum Auflösen versteckter Unsicherheiten und Verwirrungen
  • zur Abbildung innerer Emotionen, Gedanken, Befindlichkeiten
  • zur Visualisierung bestehender Ressourcen und/oder Hindernisse
  • zum Analysieren möglicher Lösungsszenarien
  • zum Reflektieren erster Lösungsschritte


Zielgruppe: Pädagog*innen, Psycholog*innen, Therapeut*innen etc., die beraterisch/therapeutisch arbeiten

Ziel: Durch die Vermittlung (Demonstrationen) der Methode, kann diese in Kleingruppen eingeübt werden.


Es werden Anwendungsfragen beantwortet.


Leitung:

Gyan L. Huber    Systemische Paar- und Familien-Therapeutin (HPG), Fachberaterin Traumapädagogik, Dozentin,  

                             eigene Praxis für Psychotherapie

Sanne Klönne




DER ZAUBERLADEN

Eine psychodramatische Methode, die verzaubert

J.L. Moreno führte den Zauberladen 1943 als therapeutische Technik ein.


Die Kundin/der Kunde kann durch einen Besuch im Zauberladen Fähigkeiten erwerben, von denen sie/er sich wünscht mehr zu haben und gibt im Tausch Fähigkeiten, von denen sie/er genug hat. Durch das spielerische Verhandeln und das neue Verorten der Fähigkeiten, werden Wünsche integriert und Ängste können überwunden werden. Die Kundin/der Kunde knüpft Kontakte zu ihren/seinen Zielen und Werten und lernt die Konsequenzen kennen, die mit dem Treffen einer Wahl verbunden sind. Ziel ist es, die Bedürfnisse der Protagonist*innen zu identifizieren, ihnen dabei zu helfen, ihre Prioritäten neu zu ordnen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Stärke ihrer inneren Motivation in Bezug auf eine Verbesserung ihrer Situation zu testen. Der Zauberladen bietet sich zum Abschluss einer Gruppe oder zum Ende einer Beratungsreihe an, da der Prozess des Zauberladens auch als Ritual angesehen werden kann. An diesem Wochenende lernen Sie den Zauberladen in verschiedenen Settings kennen. In der Selbsterfahrung spüren Sie, wie der Zauberladen wirkt, und in Kleingruppen können Sie die Rolle des Zauberladenbesitzers/der Zauberladenbesitzerin ausprobieren.


Leitung: Sanne Klönne

INHOUSESCHULUNGEN

zum Thema: Traumasensible Arbeit mit geflüchteten Menschen

Mit Kolleginnen zusammen schule ich Sie und/oder Ihre Mitarbeiter*innen zu diesem Fachgebiet. Stunden- oder Tagesfortbildung, maßgerecht für Ihre Einrichtung oder Ihr Unternehmen.




FORTBILDUNGEN

Interesse am Psychodrama? www.psychodramainstitut.de

ANFAHRT  Planen Sie Ihre Anfahrt zum Lösungswerk mit Google Maps oder



 

Mit dem HVV zu uns

Die Praxis im Karolinenviertel ∙ Karolinenstraße 1 ∙  20357 Hamburg  040.18069329